Wie kann ich eine Halteverbotszone beantragen? Diese Fristen und Formalien müssen Sie einhalten, wenn Sie eine Parkverbotszone einrichten möchten.

HalteverbotsschildWer eine Halteverbotszone beantragen möchte, sichert für den Umzugstag das bequeme Ein- und Ausladen. Sie müssen rechtzeitig die Halteverbotszone beantragen, denn StVO-konforme Verkehrszeichen sind Pflicht.

Halteverbotszone beantragen

Um sich am Umzugstag  den Parkplatz direkt vor der Tür zu sichern, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Sie können Anwohner bitten, umzuparken, Seile spannen oder mit anderen Gegenständen eine Parkverbotszone einrichten. Aber Vorsicht: auf eigene Faust eine Parkverbotszone einrichten ist nicht legal und kann von anderen Verkehrsteilnehmern ignoriert werden. Deshalb sollten Sie ganz offiziell eine Halteverbotszone zu beantragen.

Die rechtswirksame Erlaubnis

Ohne offizieller Erlaubnis von Polizei oder Ordnungsamt können Sie keine Parkverbotszone einrichten. Vergessen Sie deshalb nicht, rechtzeitig die Halteverbotszone zu beantragen – die Bearbeitung kann bis zu 14 Tage dauern! Wenn Sie jedoch die Halteverbotszone beantragen, haben Sie eine offizielle Genehmigung in der Tasche und können entspannter umziehen. Erhalten Sie die Genehmigung, können auch die entsprechenden Verkehrsschilder aufgestellt werden. Der Antrag erfordert Angaben über Zeitraum, Art, Größe und Ort der gewünschten Halteverbotszone, die Sie beantragen. Des Weiteren muss das Kennzeichen des Fahrzeuges und dessen zulässiges Gesamtgewicht angegeben werden. Die Verkehrsschilder können Sie bei privaten Anbietern mieten, die Sie leicht online recherchieren können. Diese Unternehmen übernehmen auch oft das  Halteverbotszone beantragen.

Die rechtzeitige Aufstellung

Je nach Ort müssen die Halteverbotsschilder zwei bis vier Tage vor ihrer Gültigkeit aufgestellt werden. Eine offizielle Halteverbotszone gibt Ihnen Sicherheit, dass am Umzugstag ein Parkplatz für den Transporter vorhanden ist. Wer dort widerrechtlich parkt, kann abgeschleppt werden.

Unser Tipp: Halteverbotszone online beantragen.

Mittlerweile bieten mehrere Firmen einen Service an, bei dem sie für Sie die Halteverbotszone beantragen – inklusive aller Einwilligungen und Formulare sowie Auf- und Abbau der Schilder. Selbst bei einem Umzug mit einer Spedition können separate Buchungen der Halteverbotszone günstiger sein – vergleichen Sie die Preise!

Halteverbot beantragen: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Wenn Sie eine Parkverbotszone einrichten möchten, können die Preise regional stark variieren. Eine Parkverbotszone einrichten kann je nach Region nur 10 oder 20 Euro kosten, aber auch 50 Euro oder in mehr in Großstädten. Zusätzlich fallen Kosten für das Anmieten der Verkehrsschilder an. Dennoch lohnt sich in den meisten Fällen diese Investition. Denn gerade in Städten wie München oder Berlin findet man doch recht schwer einen geeigneten Parkplatz. So werden lange Transportwege vermieden und Sie können Ihre Nerven schonen.

Add Comment